schließen ×
Deutsch English
☰ Menü öffnen

Sicherheit von Passwörtern - Ein kleiner Ratgeber

Passwörter verwendet jeder von uns mehrmals täglich. Meistens ohne sich viel Gedanken um die Sicherheit zu machen. Dieser kleine Ratgeber soll helfen sich sichere Passwörter auszudenken und sich auch merken zu können.

Schlecht:

Gut:

Niemals Passwörter verwenden, welche man bereits woanders mal gesehen hat (die Beispiele auf dieser Seite)

Tipp 1 - Passwörter aus Sätzen:

Am einfachsten kann man sich gute Passwörter ausdenken, indem man die Anfangs- oder Endbuchstaben eines Satzes verwendet, den man sich leicht merken kann. Man sollte jedoch darauf Achten dass der Satz kein bekanntes Zitat oder eine Redewendung ist.

Bespiele für Passwörter aus Sätzen mit 10 Stellen:
IsjMu8:25a = Ich stehe jeden Morgen um 8:25 auf
MAim33JeO! = Mein Auto ist mit 33 Jahren ein Oldtimer!
Msabm3,8%F = Milch schmeckt am besten mit 3,8% Fett
!Nv13Jan.H = ! Nicht vergessen 13 Jan. Hochzeitstag (hat auch den Nebeneffekt dass man ihn wirklich nicht vergisst)
Wisfbi5,6L = Wenn ich sparsam fahre brauche ich 5,6 Liter

Tipp 2 - Ersetzen von Zeichen:

Um die Sicherheit zu erhöhen kann man einzelne Begriffe oder Zeichen durch ähnlich aussehende Zeichen oder Ziffern ersetzen.
Beispiele:
aus "und" wird "&" oder "+"
aus "Ein" oder "eines" wird "1"
aus "s" wird "5"
aus "l" wird "1"
aus "K" wird "|<"
aus "a" wird "@"

Tipp 3 - Passwort Varianten:

Um sich nur ein Passwort merken zu müssen und trotzdem für alle Dienste ein eigenes Passwort verwenden zu können, kann man den Namen des Dienstes zum kleinen bestandteil des Passworts machen. So hat man den Vorteil, dass das eigene Passwort weiterhin weitestgehend sicher bleibt falls das Passwort bei einem Dienst ausgespäht wird. Man sollte jedoch nur so wenig (max. 2 Zeichen) für diesen Bestandteil verwenden, dass man es sich selbst merken kann. Sonst könnte jemand der solch ein Passwort erbeutet leicht auf das Schema schließen dass man verwendet.

Beispiel 1 für Passwort "IsjMu8:25@ = Ich stehe jeden Morgen um 8:25 auf" und zweistelligem Bestandteil:
IsjMu8:25@eb - Passwort für Ebay
IsjMu8:25@Am - Passwort für Amazon
IsjMu8:25@Wi - Passwort für Windows

Beispiel 2 für Passwort "Wi5fbi5,6L = Wenn ich sparsam fahre brauch ich 5,6L" und einstelligem Bestandteil und zusätzlichem Sonderzeichen =:
e=Wi5fbi5,6L - Passwort für Ebay
A=Wi5fbi5,6L - Passwort für Amazon
W=Wi5fbi5,6L - Passwort für Windows

Tipp 4 - Passwörter Wechseln:

Natürlich empfiehlt es sich auch lange und sichere Passwörter hin und wieder zu wechseln. 
Bei einem geschickt gewählten Passwort wie "Wisfbi5,6L = Wenn ich sparsam fahre brauche ich 5,6 Liter" kann man beispielsweise monatlich das Passwort seinem aktuellem Spritverbrauch anpassen. Oder man zählt bei "MAim33JeO! = Mein Auto ist mit 33 Jahren ein Oldtimer!" jedes Jahr eins weiter. Bei kritischen Passwörtern sollte man sich jedoch ein komplett neues Passwort überlegen.

Weitere nützliche Informationen und Hinweise zu diesem Thema gibt es beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik:
https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Passwoerter/Umgang/umgang_node.html


Datum: 03.02.2016     Zuletzt aktualisiert: 02.03.2017
Tags: Ratgeber, Sicherheit, Passwort, Passwörter, sicher, Kennwort, Kennwörter, Tipps, Tip