schließen ×
Deutsch English
☰ Menü öffnen

Odroid XU4 mit Zalman ZM-NB47J Kühlkörper und runtertakten der GPU

Der Standard Kühlkörper des Odroid XU4 Boards ist leider alles andere als gut. Doch zum Glück lässt sich dieser tauschen, wobei es wirklich gute Alternativen gibt. Ich habe selbst eine weile recherchiert und bin am ende beim Zahlman ZM-NB47J Chipsatzkühler hängen geblieben. Diesen findet man allerdings leider fast nur noch bei eBay.

Zahlman ZM-NB47J Kühlkörper

Dieser etwas betagte Zahlman ZM-NB47J Chipsatzkühler, aus früheren Zeiten in denen Mainboards noch eine Northbridge hatten, ist der perfekte Ersatz, da er verstellbare Befestigungen und eine ordentliche Kühlleistung hat. Da dieser Kühler schon lange nicht mehr produziert wird, sollte man mit der mitgelieferten Wärmeleitpaste aufpassen. Diese kann sehr alt und eingetrocknet sein. Besser sollte man sich eine Tube frische, elektrisch nicht leitende Wärmeleitpaste besorgen.

Die Montage des Kühlers ist in der beiliegenden Anleitung hinreichend gut beschrieben.
Fertig montiert sieht der Kühlkörper so aus:

Die Kühlleistung mit dem Zahlman Kühlkörper ist so gut, dass sich die Temperatur im normalem Betrieb irgendwo zwischen 40°C und 50°C einpendelt (Passiv ohne Belüftung). Den Standart Lüfter habe ich trotzdem angeschlossen gelassen und am Kühler befestigt, falls die Temperatur unter Volllast doch mal zu hoch sein sollte. Der Lüfter läuft erfahrungsgemäß erst irgendwo bei knapp 60° an. Wer die PWM Lüftersteuerung trotzdem manuell anpassen möchte, kann hier nachlesen wie das funktioniert.

Runtertakten der Odroid XU4 GPU

Betreibt man das Odroid XU4 Board als Server, also ohne Bildschirmausgabe, macht es nicht viel Sinn die Mali-T628 Grafik permanent auf maximaler Frequenz mit 600MHz laufen zu lassen (Standartverhalten). 
Wie hier (auf English) beschrieben, lässt sich die Grafikkarte dauerhaft auf den Minimaltakt heruntertakten. Dabei senkt man nicht nur die Taktrate der Grafikeinheit auf minimale 177MHz, sondern auch die Betriebsspannung. Somit sinkt die Betriebstemperatur nochmal um ein paar Grad und verringert den Stromverbrauch.

Um die Änderung durchzuführen sollte man sicherstellen, dass das Paket sysfsutils installiert ist:

apt-get install sysfsutils

Anschließend editiert man die Datei /etc/sysfs.conf und ergänzt diese um folgende Zeile:

devices/11800000.mali/dvfs_max_lock = 177

Ob die Änderung erfolgreich war, lässt sich mit folgenden Befehlen ausführen (davor, danach):

cat /sys/devices/11800000.mali/clock
cat /sys/devices/11800000.mali/vol

 

Ein typischer Temperaturverlauf mit dem Zalman Kühler und heruntergetakteter GPU sieht anschließend so aus:


Datum: 30.09.2016     
Tags: Odroid, XU4, Zalman, ZM-NB47J, Kühlkörper, Chipsatzkühler, Kühlung, Temperatur, Lüfter, Lüftersteuerung, Mali-T628, Frequenz, GPU, Grafik